Evaluierung der Wachstumsförderung der Kooperativen Einrichtungen [1999-2003]. Kurzfassung

Ohler, Fritz (2005) Evaluierung der Wachstumsförderung der Kooperativen Einrichtungen [1999-2003]. Kurzfassung. Technical Report. Wien.

[img]
Preview
Text
2005_Evaluierung der Wachstumsförderung der Kooperativen Einrichtungen 1999-2003.pdf

Download (20kB) | Preview

Abstract

Mitte der 90er Jahre hat das damalige Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten (heute: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit) das sogenannte Impulsförderungsprogramm durchgeführt, bei dem allgemeine struktur- und organisationsverbessernde Maßnahmen im Rahmen der Kooperativen Einrichtungen gefördert wurden. Dieses Programm lief 1997/98 aus und wurde durch das Wachstumsförderungsprogramm abgelöst, welches sein Hauptaugenmerk darauf gerichtet hat, "auf dem Gebiet der vorwettbewerblichen Forschung eine aktivere Rolle zu spielen und die diesbezüglichen Potenziale aufzubauen bzw. besser auszunützen, um attraktiver Partner für die Wirtschaft zu bleiben." Die Ziele der Wachstumsförderung waren (i) Erhöhung des Umsatzes, (ii) Erhöhung der F&E-Aufwendungen sowie (iii) Intensivierung der Kooperation mit der Wirtschaft im Bereich der F&E. Die Wachstumsförderung setzt also auf frühere Förderaktionen auf und führt diese fort. Gleichermaßen findet die Wachstumsförderung im Programm PROKIS eine Fortsetzung.

Abstract (english)

In the mid-nineties, the Federal Ministry of Economic Affairs at that time (now the Federal Ministry of Economics and Labor) carried out the so-called Impulse Promotion Programme, which promoted general structural and organisational improvement measures within the framework of the cooperative institutions. This programme ran out in 1997/98 and was replaced by the Growth Promoting Programme, which focused on "playing a more active role in the field of pre-competitive research and developing or exploiting the potentials to create attractive partners for the economy stay." The objectives of growth promotion were (i) increase sales; (ii) increase R&D expenses; and (iii) intensify co-operation with the R&D economy. The promotion of growth therefore focuses on and continues on earlier promotion activities. Similarly, the promotion of growth in the PROKIS programme is a continuation.

Funders: bmwa - Bundesminsterium für Wirtschaft und Arbeit
Subjects: R&D in Austria
Divisions: Technopolis Forschungs- und Beratungsges.m.b.H
Number of Pages: 4
Uncontrolled Keywords: Impulsförderungsprogramm, Kooperative Einrichtungen, ACR, Wachstumsförderung, Portfolio, F&E, Kooperation, Privatwirtschaft, forschungsbasierte Dienstleistungen
Identification Number: 10.22163/fteval.2005.191
Date Deposited: 14 Feb 2017 14:31
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/226

Actions (login required)

View Item View Item