Evaluierung der Förderungsgesellschaften Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) und Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)Abschlussbericht

Bührer, Susanne and Daimer, Stephanie and Koschatzky, Knut and Sheikh, Sonja and Kaufmann, Peter and Ruhland, Sascha (2017) Evaluierung der Förderungsgesellschaften Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) und Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG)Abschlussbericht. Technical Report. Karlsruhe.

[img]
Preview
Text
evaluierung_ffg_aws_2017-2018.pdf

Download (2MB) | Preview
[img]
Preview
Text
anhang_evaluierung_ffg_aws_2017-2018.pdf

Download (3MB) | Preview
Official URL: https://www.bmvit.gv.at/innovation/publikationen/e...

Abstract

Evaluierung der aws und der ffg Dez 2017 - Abschlussbericht

Abstract (english)

Ziel der Evaluierung war es, über 10 Jahre nach Umsetzung der Strukturreformen Bilanz über deren Zielerreichung zu ziehen. Die Evaluierung basiert auf einem Methodenmix aus qualitativen und quantitativen Vorgehensweisen, der neben einer umfangreichen Dokumenten- und Datenanalyse mehrere standardisierte Befragungen (in den Ressorts, den Agenturen sowie bei den KundInnen der Agenturen) sowie insgesamt über 80 Interviews und fünf Workshops umfasste. Die Evaluierung wurde 2016 beauftragt und 2017 abgeschlossen. Laut Leistungsbild sollte der Ausgangspunkt der Evaluierung die Annahmen und Ziele sein, die zu den Strukturreformen im Förderungsbereich und zur Gründung der FFG und aws führten. Diese Ziele und Annahmen waren (ibd.): - Reduktion organisatorischer und inhaltlicher Komplexität, - Lösung immanenter Koordinationsprobleme durch die Schaffung von ressortübergrei- fenden Förderungsgesellschaften, - Erhöhung der politischen Steuerungsfähigkeit gegenüber den Zielgruppen, - Verbesserung der Umsetzungschancen von Regierungszielen, nämlich Effizienz und Intensivierung des Ressourceneinsatzes. Diese vier Ziele wurden für die empirische Umsetzung der Evaluierung in vier Leitthemen zusammengefasst und untersucht, (1) wie die interne Struktur und Organisation der Agenturen charakterisiert werden kann, (2)welche Unternehmenskulturen sich in den Agenturen herausgebildet haben, (3) wie sich die Agenturen innerhalb des österreichischen Innovationssystems positionieren und (4) wie die Agenturen von den Eigentümer- ressorts gesteuert werden. Zusätzlich hat das Evaluationsteam drei Zukunftsoptionen für die zukünftige Ausgestaltung der Beziehungen zwischen Eigentümerressorts und Agenturen entwickelt. Das zentrale Ergebnis dieser Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen: Die Ziele der Strukturreformen wurden teilweise erreicht. Mit der FFG und der aws verfügt Österreich über zwei hochprofessionell agierende Förderungsagenturen. Die Agenturen können jedoch ihre volle Leistungsfähigkeit aufgrund der gesetzten Rahmenbedingungen nicht entfalten. Im Folgenden fassen wir zusammen, auf welche Erkenntnisse wir diese Kernaussagen stützen.

Funders: bmvit, BMWFW
Subjects: Evaluation of Institutions
R&D in Austria
Divisions: bmvit - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Number of Pages: 156
Uncontrolled Keywords: Evaluierung, aws, ffg, Agenturen, Österreich, Methodenmix, 80 Interviews
Identification Number: 10.22163/fteval.2017.279
Date Deposited: 21 Feb 2018 17:12
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/320

Actions (login required)

View Item View Item