"Global Incubator network - GIN" Bericht zur Zwischenevaluierung

Handler, Renate and Jud, Thomas and Kupsa, Stephan (2019) "Global Incubator network - GIN" Bericht zur Zwischenevaluierung. Technical Report. Wien.

[img]
Preview
Text
GINEval_Endbericht_gesamt.pdf

Download (716kB) | Preview
Official URL: https://doi.org/10.22163/fteval.2019.343

Abstract

Die Resultate der Zwischenevaluierung des Global Incubator Networks (GIN) werden im vorliegenden Endbericht zusammengefasst. Es ist ein kompakter Evaluierungsbericht in folienbasierter Form, der die Befunde der Evaluierung darstellt und die abgeleiteten Empfehlungen beschreibt. Detailergebnisse der Evaluierung, welche die deskriptive Auswertung der Förderdaten, eine Zusammenschau der Befunde aus den Interviews sowie eine Übersicht zu vergleichbaren internationalen Initiativen beinhaltet. Das Global Incubator Network (GIN) ist eine vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort finanzierte und von FFG und aws gemeinsam durchgeführte Initiative, die 2015 gestartet wurde um die Positionierung Österreichs als international attraktiven Gründungsstandort zu unterstützen. Dabei wird ein breites Portfolio an Maßnahmen durchgeführt, das sowohl Programme mit finanzieller Förderung für Start-ups (goAustria, goAsia) als auch Veranstaltungen und Vernetzungsaktivitäten umfasst. GIN richtet sich an Start-ups aus Österreich, die ihre Geschäftstätigkeit internationalisieren wollen,und an Start-ups aus anderen Ländern (insb. aus asiatischen Zielmärkten), die sich in Österreich ansiedeln und etablieren wollen. Ebenso angesprochen sind InvestorInnen wie Venture Capital Gebende und Inkubatoren. InvestorInnen bietet GIN z.B. die Internationalisierung bestehender Investments, den Zugang zu neuen Investitionsmöglichkeiten und die Vernetzung mit privaten und öffentlichen Co- InvestorInnen. Aktuell konzentriert sich GIN dabei auf die ausgewählten Zielländer Israel, Südkorea, Japan, Hongkong und Singapur. Aufgabenstellung und Vorgangsweise bei der Zwischenevaluierung Nach 2,5 Jahren Laufzeit wurde GIN nun einer Zwischenevaluierung unterzogen. Ziel war es zu prüfen, ob und wie weit die im Rahmen von GIN implementierten Maßnahmen und Aktivitäten nachhaltige Wirkungen erzeugen und zum Erreichen der gesetzten Ziele beitragen. Dazu lagen die Arbeitsschwerpunkte auf der - Analyse des Zielsystems und der Interventionslogik - Analyse der GIN-Maßnahmen und ihres Beitrags zum Zielsystem - Abschätzung von Effekten und Wirkungen Dazu erfolgte auch eine ergänzende Umfeldanalyse zu vergleichbaren nationalen und internationalen Programmen. Besonderes Augenmerk wurde auf den Netzwerkcharakter der Initiative, die spezifischen Anforderungen an den Aufbau eines Netzwerks und die möglichen Wirkungen, sowie deren Nachhaltigkeit gelegt. Anhand der Bewertungsergebnisse wurden Schlussfolgerungen und Empfehlungen zur Weiterentwicklung abgeleitet.

Abstract (english)

The results of the interim evaluation of the Global Incubator Network (GIN) are summarised in this final report. It is a compact evaluation report in foil-based form that presents the findings of the evaluation and describes the derived recommendations. Detailed results of the evaluation, which includes the descriptive evaluation of the funding data, a synopsis of the findings from the interviews as well as an overview of comparable international initiatives are included. The Global Incubator Network (GIN) is an initiative financed by the Federal Ministry for Digitisation and Business Location and jointly implemented by FFG and aws, which was launched in 2015 to support Austria's positioning as an internationally attractive start-up location. A broad portfolio of measures is implemented, covering both programmes with financial promotion for start-ups (goAustria, goAsia) as well as events and networking activities. GIN is aimed at start-ups from Austria who want to internationalise their business activities and at start-ups from other countries (especially from Asian target markets) who want to establish themselves in Austria. Also addressed are investors such as venture capitalists and incubators. GIN offers investors access to new investment opportunities and networking with private and public co-investors. Currently, GIN focuses on the selected target countries Israel, South Korea, Japan, Hong Kong and Singapore. Task and procedure for the interim evaluation After 2.5 years GIN has now undergone an interim evaluation. The goal was to check whether and how far the measures and activities implemented under GIN are sustainable, create effects and contribute to the achievement of the set goals. The focus of work was on the - Analysis of the target system and the intervention logic - Analysis of GIN measures and their contribution to the target system - Estimation of effects For this purpose, a supplementary environmental analysis was carried out to comparable national and international programmes. Special attention was paid to the network character of the initiative, requirements for the construction of a network and the possible effects, as well as their sustainability laid. Based on the evaluation results, conclusions and recommendations were made and derived for further development.

Funders: FFG, AWS
Subjects: Evaluation of Programmes
R&D in Austria
Divisions: FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Number of Pages: 45
Uncontrolled Keywords: GIN, global incubation network, ffg, aws, Austria, report
Identification Number: 10.22163/fteval.2019.343
Date Deposited: 28 Feb 2019 14:02
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/374

Actions (login required)

View Item View Item