Radikale Innovationen – Mehr Freiraum für innovative und risikobehaftete Forschung

Warta, Katharina and Dudenbostel, Tobias (2016) Radikale Innovationen – Mehr Freiraum für innovative und risikobehaftete Forschung. Project Report. Wien.

[img]
Preview
Text
2016_RadikaleInnovationen_Endbericht.pdf

Download (1MB) | Preview
Official URL: http://www.w-fforte.at/fileadmin/Redaktion/Studien...

Abstract

Aufgabe der Studie ist es, auf Basis vor allem auch internationaler Erfahrungen Impulse dafür zu liefern, wie man 1. im jetzigen Fördersystem (in Bezug auf die angewandten Methoden, Verfahren, Kriterien, eingesetzten Expert/inn/en) mehr Freiraum geben kann, 2. durch Ausweitung bzw. Modifikation des Portfolios Formate schaffen kann, die den aufgezeigten Dimensionen Rechnung tragen können bzw. 3. durch die Veränderung von Rahmenbedingungen risikoreichere und innovativere Vorhaben stimulieren kann. Die Studie fasst Beispiele zusammen, die im Rahmen von zwei Workshops im Dezember 2015 und April 2016 mit zentralen Stakeholdern der österreichischen Forschungs- und Innovationsförderung präsentiert und diskutiert wurden. Diese Suche nach konkreten neuen Optionen stellt die Sinnhaftigkeit „klassischer“ Forschungsförderung nicht grundsätzlich infrage. Es ist aber unübersehbar, dass in einem sich verändernden Forschungs- und Innovationssystem bei gleichzeitig begrenzten finanziellen Mitteln neue Strategien zu entwickeln sind und bereits entwickelt werden, um Freiräume zu schaffen.

Abstract (english)

The aim of the study is to 1. provide impulses on how to give more space in the current funding system (in regard to the applied methods, procedures, criteria, experts used), 2. create formats by extending and modifying the portfolio that can take the demonstrated dimensions into account and 3. stimulate more risk-oriented and innovative projects by changing the framework conditions. The study summarises examples that were presented and discussed in the framework of two workshops in December 2015 and April 2016 with key stakeholders in Austrian research and innovation promotion. This search for concrete new options does not fundamentally question the meaningfulness of "classical" research funding. However, it is obvious that, in a changing research and innovation system, new strategies are to be developed with limited financial resources and are already being developed in order to create more freedom.

Funders: bm:wfw - Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Subjects: Policy, Fields & Systems Evaluation
Studies on Evaluation
Divisions: Technopolis Forschungs- und Beratungsges.m.b.H
Number of Pages: 56
Uncontrolled Keywords: radikale Innovation, Risiko, Risikonmanagement, Forschungsfinanzierung, Forschungsförderung, Innovationssystem, Rahmenbedingung, Fallstudie, Freiraum, Nereda, ESRC, RCN
Identification Number: 10.22163/fteval.2016.162
Date Deposited: 06 Feb 2017 11:22
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/191

Actions (login required)

View Item View Item