Innovationsförderprogramm Kombinierter Güterverkehr (2009 - 2014)

Fürst, Bernhard and Peherstorfer, Herbert and Käfer, Andreas (2014) Innovationsförderprogramm Kombinierter Güterverkehr (2009 - 2014). Project Report. Wien.

[img]
Preview
Text
Innovationsförderprogramm Kombinierter Güterverkehr (2009 - 2014).pdf

Download (692kB) | Preview
Official URL: https://www.bmvit.gv.at/service/publikationen/inno...

Abstract

Sowohl seitens der EU als auch seitens der Republik Österreich ist die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene ein zentrales verkehrspolitisches Ziel. Besondere Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang dem Kombinierten Verkehr zu, wobei Österreich eine europaweit führende Rolle einnimmt. Mit dem Ziel, Hemmnisse und Wettbewerbsnachteile beim Umstieg auf den KV abzubauen, gibt es bereits seit 1992 entsprechende Förderprogramme. Nach positiver Evaluierung des „Programms für die Förderung des kombinierten Güterverkehrs Straße – Schiene – Schiff“ (2003-2008), wurde die erfolgreiche Förderpolitik unter dem Titel „Innovationsförderprogramm Kombinierter Güterverkehr (IKV)“ mit der Laufzeit 2009-2014 fortgeführt. Im Mittelpunkt der vorliegenden Evaluierung des IKV Programms 2009-2014 standen im Wesentlichen die Quantifizierung der Programmwirkungen hinsichtlich Verkehrsverlagerung und Emissionsreduktion sowie die Beurteilung der diesbezüglichen Zielerreichung.

Abstract (english)

Both the EU and Austria see the shift of freight transport to rail as a key transport policy objective. Particular importance in this context is ascribed to combined transport, with Austria occupying a leading role in Europe. Since 1992 there are corresponding funding programs in place, aiming at the reduction of obstacles and competitive disadvantages for the transformation towards combined transport. After the positive evaluation of the „Programm für die Förderung des kombinierten Güterverkehrs Straße – Schiene – Schiff“ (2003-2008), the successful funding policy was continued under the title „Innovationsförderprogramm Kombinierter Güterverkehr (IKV)“, covering the period from 2009 to 2014. The focus of the present evaluation of the IKV-program 2009-2014 were mainly the quantification of program impacts in modal shift and emission reduction as well as the assessment of the relevant targets.

Funders: bmvit - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Subjects: Evaluation of Programmes
Divisions: WWTF - Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds
Number of Pages: 46
Uncontrolled Keywords: Güterverkehr, Verkehrsverlagerung, Schiene, Verkehrspolitik, Kombinierter Verkehr, Föderprogramm, Emission, Klimapolitik
Identification Number: 10.22163/fteval.2015.14
Date Deposited: 25 May 2016 13:08
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/22

Actions (login required)

View Item View Item