Innovationsland Österreich F&E, Unternehmensentwicklung und Standortattraktivität.

Keuschnigg, Christian and Ecker, Brigitte and Sardadvar, Sascha and Reiner, Christian (2017) Innovationsland Österreich F&E, Unternehmensentwicklung und Standortattraktivität. Technical Report. Wien.

[img]
Preview
Text
170606_InnovationslandOesterreich.pdf

Download (2MB) | Preview
Official URL: http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/Innovati...

Abstract

Das Innovationssystem hat wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. F&E-intensive Unternehmen wachsen schneller, schaffen mehr Arbeitsplätze und sind krisenrobuster. Sie stärken das Wachstum und stabilisieren die Konjunktur. Der Staat ist auf drei Ebenen gefordert: (i) Mit den Investitionen in die Grundlagenforschung, die forschungsnahe Ausbildung und die technologische Infrastruktur erbringt er zentrale Vorleistungen für die private F&E. (ii) Mit dem Abbau von Marktstörungen durch Schutz intellektueller Eigentumsrechte, Beseitigung von Finanzierungsengpässen und mit günstigen rechtlichen und steuerlichen Rahmenbedingungen verbessert er Umfang und Qualität der privaten F&E. (iii) Mit komplementären Maßnahmen, die den Strukturwandel erleichtern und die Standortattraktivität wahren, stärkt er die günstigen Auswirkungen der privaten Innovation auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung. In zehn Punkten fasst die Studie die Prioritäten für eine neue Innovationsstrategie zusammen.

Abstract (english)

The innovation system has a significant impact on the development and international competitiveness of companies. R & D-intensive companies are growing faster, creating more jobs and are more resilient to crises. They strengthen growth and stabilize the economy. The state is challenged on three levels: (i) By investing in basic research, research-related training and technological infrastructure, it provides key inputs for private R & D. (ii) Improving the scope and quality of private R & D by reducing market disruption by protecting intellectual property rights, eliminating funding bottlenecks and providing favorable legal and tax conditions. (iii) By complementing measures that facilitate structural change and maintain attractiveness for the site, it strengthens the beneficial effects of private innovation on macroeconomic development. In ten points, the study summarizes the priorities for a new innovation strategy.

Funders: Rat für Forschung und Technologieentwicklung
Subjects: R&D in Austria
Divisions: WPZ Research GmbH
Number of Pages: 129
Uncontrolled Keywords: Innovationsland Österreich, innovation Austria, F&E, competitiveness of companies, innovation strategy
Identification Number: 10.22163/fteval.2017.353
Date Deposited: 29 Mar 2019 10:35
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/380

Actions (login required)

View Item View Item