Durchführung eines begleitenden Monitorings für den NCP.IP

Grill, Harald and Radauer, Alfred (2020) Durchführung eines begleitenden Monitorings für den NCP.IP. Technical Report. Wien.

[img]
Preview
Text
monitoring_ncpip.pdf - Published Version

Download (1MB) | Preview
Official URL: https://www.bmk.gv.at/themen/innovation/publikatio...

Abstract

Das vorliegende Dokument ist der Endbericht zur Evaluierung des NCP.IP, der nationalen Kontaktstelle für Wissenstransfer und Geistiges Eigentum (National Contact Point for Knowledge Transfer and Intellectual Property). Für die Evaluierung wurde seitens der austria wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) die Technopolis Group Austria beauftragt. Der NCP.IP wurde auf Grund einer Empfehlung der Europäischen Kommission aus dem Jahr 2008 zur Förderung des Wissenstransfers zwischen dem Wissenschafts- und Wirtschaftssystem ins Leben gerufen. Operativ umfasst der NCP.IP drei Maßnahmenpakete: die Bereitstellung von Vertragsmustern (Intellectual Property Agreement Guide, IPAG), die maßgeblich die Zusammenarbeit zwischen F&E-Einrichtungen und Unternehmen (sowie die Aufteilung / Zugänge zu geistigen Eigentumsrechten wie Patenten und Geschäftsgeheimnissen) regeln sollen; die Durchführung von Events und die Erstellung von Publikationen zum Wissenstransfer; sowie seit Herbst 2019 ein „Open Innovation Toolkit“, welches als Webtool Informationen zu fairen Vergütungsregeln für ausgewählte OI-Kooperationsprozesse bereit hält. Die Institutionalisierung des NCP.IP erfolgte durch die damals wie heute drei zuständigen Ministerien (BMWF = BMBWF, BMWFJ = BMDW und BMVIT = BMK). Die austria wirtschaftsserive Gesmbh (aws) ist seit 2010, und die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) seit 2016, beauftragt mit fachlicher Expertise unterstützend tätig zu sein. Für die Evaluierung kam ein Methodenmix bestehend aus Dokumentenanalyse, Analyse von während der Laufzeit gesammelten Monitoringdaten, leitfadengestützten Interviews mit Nutzer/innen des NCP.IP, IP- und Wissenstransferexpert/innen und Stakeholder/innen (39 Interviews), zwei Fokusgruppen, sowie ein internationaler Vergleich (drei Fallstudien für Deutschland, Irland und dem Vereinigten Königreich und eine kleinere Fallvignette für Spanien) zum Einsatz.

Abstract (english)

This document is the final report for the “Execution of an Accompanying Monitoring” of the NCP.IP (National Contact Point for Knowledge Transfer and Intellectual Property). The study was commissioned by Austria Wirtschaftsservice (aws) - the promotional bank of the Austrian federal government - to Technopolis Group Austria. The NCP.IP was implemented following a recommendation of the European Commission from 2008 on how to better support knowledge transfer between science and industry. The NCP.IP consists of three operational measures: The development and provision of contract templates governing R&D collaborations in general and IP regulations more specifically between actors of the science system (most notably universities, but also non-university research organisations) and industry; the organization of events and the development of publications in the area of knowledge transfer and IP; and, eventually since the fall of 2019, the design and offering of an open innovation (OI) toolkit which is to provide information on fairness in selected forms of OI collaborations. The NCP.IP has been institutionalized as a joint activity of three Austrian ministries (BMBWF, BMDW, BMK) and implemented with support and expertise of two agencies (aws since 2010, FFG since 2016). For the evaluation / monitoring, the evaluation team used a methodology mix consisting of: document analysis; analysis of already collected monitoring data; semi-structured interviews with users and stakeholders of the NCP.IP as well as with (IP and knowledge transfer) experts (39 interviews); two focus groups; as well as an international comparison with four countries (Germany, Ireland, the UK, Spain).

Funders: aws - Austria Wirtschaftsservice
Subjects: Assessments
R&D in Austria
Divisions: Technopolis Forschungs- und Beratungsges.m.b.H
Number of Pages: 57
Uncontrolled Keywords: Monitoring, Evaluation, Wissenstransfer, Geistiges Eigentum, Nationale Kontaktstelle
Identification Number: 10.22163/fteval.2020.477
Date Deposited: 05 May 2020 12:33
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/528

Actions (login required)

View Item View Item