Outputorientierte Evaluierung öffentlich geförderter FTI‐Programme – Möglichkeiten und Grenzen

Reiner, Christian and Smoliner, Stefanie (2012) Outputorientierte Evaluierung öffentlich geförderter FTI‐Programme – Möglichkeiten und Grenzen. Project Report. Wien.

[img]
Preview
Text
2012_Outputorientierte Evaluierung öffentlich geförderter FTI-Programme.pdf

Download (7MB) | Preview
Official URL: https://www.bmvit.gv.at/innovation/publikationen/e...

Abstract

In dieser Studie wird das österreichische Evaluierungssystem im FTI‐Bereich mit Schwerpunkt auf FFG‐ und BMVIT‐Programme vor dem Hintergrund internationaler Vergleiche und nationaler Herausforderungen analysiert. Neben institutionellen Aspekten der Evaluierung werden dabei insbesondere die Evaluierungsmethoden und die Möglichkeiten und Notwendigkeiten ihrer Weiterentwicklung dargestellt. Für die österreichische Situation bedeutet dies den vermehrten Einsatz von avancierteren quantitativen Verfahren, die stärker als die bisher angewandten auf Wirkungsmessung abzielen, sowie von neueren qualitativen Methoden. Hier ist ein ausgewogener Methodenmix von qualitativen und quantitativen Methoden anzustreben. EvaluatorInnen sollten durch die Ausschreibungsbedingungen und die evaluativen Fragestellungen ermutigt werden, innovative neue methodische Ansätze auszuprobieren und zur kontinuierlichen Weiterentwicklung bestehender Methoden beizutragen.

Abstract (english)

In this study the Austrian evaluation system is analyzed, focusing on the FTI area and on programmes by FFG and BMVIT against the background of international comparisons and national challenges. In addition to institutional aspects of evaluation, evaluation methods and the possibilities and necessities of their further development are presented. For the Austrian situation, this means the increased use of more advanced quantitative methods, which are more effective than the ones used so far for measuring impacts, as well as more recent qualitative methods. A balanced mix of qualitative and quantitative methods is needed. Evaluators should be encouraged to explore innovative new methodological approaches and to contribute to the continuous development of existing methods through the tendering conditions and the evaluative questions.

Funders: bmvit - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Subjects: R&D in Austria
Studies on Evaluation
Divisions: bmvit - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
-- Other
Joanneum Research
ZSI - Zentrum für Soziale Innovation GmbH
Number of Pages: 191
Uncontrolled Keywords: Evaluierungssystem, BMVIT, FFG, Methode, Methodik, Evaluierung, Wirkung, Methodenmix, Wirkungsmessung, Daten, Additionalität, Indikator
Identification Number: 10.22163/fteval.2012.132
Date Deposited: 22 Dec 2016 15:39
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/159

Actions (login required)

View Item View Item