Evaluation von Forschung und Lehrprogrammen an den Fachbereichen für Mathematik der österreichischen Universitäten

Hoffmann, Karl-Heinz and Bourguignon, Jean-Pierre (2005) Evaluation von Forschung und Lehrprogrammen an den Fachbereichen für Mathematik der österreichischen Universitäten. Project Report. Wien.

[img]
Preview
Text
2005_Evaluation von Forschung und Lehrprogrammen für Mathematik.pdf

Download (935kB) | Preview
Official URL: http://www.logic.univie.ac.at/2005/OeMG_endbericht...

Abstract

Im Sommer 2004 war die Österreichische Mathematische Gesellschaft (ÖMG) mit der Bitte an die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) herangetreten, bei der Evaluation von Lehre und Forschung an mathematischen Fachbereichen der österreichischen Universitäten Hilfestellung zu leisten. Mit Ausnahme der Universität Klagenfurt nahmen alle österreichischen Universitäten, an denen ein Hauptfachstudium Mathematik eingerichtet ist, auf freiwilliger Basis an der Evaluation teil. Die Evaluation fand in zwei Abschnitten statt. Zunächst erhielten die Fachbereiche 2004 einen Fragebogen, der einerseits eine Hilfestellung zur Selbstevaluation geben sollte und andererseits der Kommission die benötigten Fakten zur Verfügung stellte. Danach wurden im Januar und Februar 2005 alle teilnehmenden mathematischen Fachbereiche von der Kommission besucht und in ausführlichen Diskussionen zu ihren Vorstellungen in Lehre und Forschung gehört. Nach einem internen Treffen der Kommission im März 2005 liegt nunmehr der vollständige Bericht vor. Er besteht aus drei Teilen: einer Bestandsaufnahme, die mit den Fachbereichen abgestimmt wurde und der Darstellung der Fachbereiche entspricht, einem Bewertungsteil mit der Einschätzung der Kommission, und im Anhang einem tabellarischen Teil einschließlich des zugrundeliegenden Fragebogens.

Abstract (english)

In the summer of 2004, the Austrian Mathematical Society (ÖMG) addressed the German Mathematical Association (DMV) in order to help with the evaluation of teaching and research in the mathematical disciplines of the Austrian universities. With the exception of the University of Klagenfurt, all Austrian universities, with a major degree in mathematics, participated in the evaluation on a voluntary basis. The evaluation took place in two parts: Firstly, the departments in 2004 received a questionnaire which, on the one hand, was intended to provide self-assessment and on the other hand provided the Commission with the necessary facts. Next, in January and February 2005, all participating mathematical disciplines were visited by the Commission and were given extensive discussions on their ideas in teaching and research. Following an internal meeting of the Commission in March 2005, the full report is now available. It consists of three parts: an inventory matched with the disciplines and corresponding to the presentation of the disciplines, an evaluation part with the Commission's assessment, and an appendix to a tabular section, including the questionnaire.

Funders: ÖMG - Österreichische Mathematische Gesellschaft, bmbwk - Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Subjects: Evaluation of Institutions
R&D in Austria
Divisions: -- Other
Number of Pages: 196
Uncontrolled Keywords: Mathematik, Lehre, Forschung, Universität, Evaluierungskommission, Befragung, Exzellenz
Identification Number: 10.22163/fteval.2005.194
Date Deposited: 17 Feb 2017 10:22
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/229

Actions (login required)

View Item View Item