SENIOR ACADEMICS AS KEY NEGOTIATORS IN THE IMPLEMENTATION OF IMPACT POLICIES IN THE SOCIAL SCIENCES AND HUMANITIES

Vanholsbeek, Marc and Demetriou, Theodosia and Girkontaite, Agne and STARCIC, ANDREJA ISTENIC and Keiski, Ville and KULCZYCKI, EMANUEL and PAPANASTASIOU, ELENA and PÖLÖNEN, JANNE and PROPPE, HULDA and VEHOVEC, MAJA (2019) SENIOR ACADEMICS AS KEY NEGOTIATORS IN THE IMPLEMENTATION OF IMPACT POLICIES IN THE SOCIAL SCIENCES AND HUMANITIES. fteval Journal for Research and Technology Policy Evaluation (48). pp. 72-79. ISSN 1726-6629

[img]
Preview
Text
Journal48_10.22163_fteval.2019.371.pdf

Download (644kB) | Preview
Official URL: https://www.fteval.at

Abstract

Dieser Artikel basiert auf der Arbeit von COST Action 15137, dem Europäischen Netzwerk für Forschungsevaluierung in der SSH (ENRESSH) und wird von COST (Europäische Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technologie) unterstützt. In diesem Papier verfolgen wir zwei Hauptziele. Zunächst überprüfen wir die relevante Literatur und präsentieren sie anhand eines theoretischen Rahmens, der strukturelle Perspektiven und die Berücksichtigung individueller Handlungsspielräume miteinander verbindet, um ein besseres Verständnis für die Rolle von Hochschullehrern in den Sozial- und Geisteswissenschaften (SSH) bei der Umsetzung der verschiedenen Politiken, die die Produktion, die Verbreitung und die Evaluierung von Forschung betreffen, einschließlich der wirkungsbezogenen Politiken zu erhalten. Tatsächlich kann die Verhandlungsmacht der Wissenschaftler in Bezug auf die Wirkungsagenda - wie sie derzeit von europäischen politischen Entscheidungsträgern gefördert wird (siehe z. B. Europäische Kommission 2018) und die Auswirkungen auf Politik, Wirtschaft sowie Umwelt und Gesellschaft - nicht isoliert betrachtet werden und wie ihre Wahrnehmung und Haltung gegenüber den allgemeinen politischen Veränderungen, die sich auf die Praxis der akademischen Forschung auswirken, sind. Zweitens diskutieren wir einige vorläufige Ergebnisse der Interviews, die wir im Rahmen der COST ENRESSH-Aktion mit 16 in acht europäischen Ländern tätigen hochrangigen Soziologen durchgeführt haben, wobei wir uns auf deren Wahrnehmung und Einstellung zur Wirkungsagenda konzentrieren.

Abstract (english)

Acknowledgement: This article is based on work from COST Action 15137 European Network for Research Evaluation in the SSH (ENRESSH) and supported by COST (European Cooperation in Science and Technology). In this paper, we pursue two main objectives. First, we review the relevant literature and present it according to a theoretical framework that combines structural perspectives and consideration for individual agency, to allow us a better understanding of the role played by senior academics in the social sciences and humanities (SSH) in the implementation of the different policies that concern the production, the dissemination and the evaluation of research, including impact related policies. Indeed the academics’ negotiating power of the impact agenda – as it is currently promoted by European policy makers (see e.g. European Commission 2018) and encompasses the impact on policy making, economy as well as the environment and society – cannot be understood in isolation of their perception and attitudes towards the broader political changes that affect the practice of academic research. Secondly we discuss some preliminary results from the interviews we have conducted in the context of the COST ENRESSH action with 16 European senior sociologists active in eight European countries, focusing here on their perceptions and attitudes towards the impact agenda.

Funders: BMBWF
Subjects: Policy, Fields & Systems Evaluation
Divisions: -- Other
Uncontrolled Keywords: SSH, ENRESSH, COST
Identification Number: 10.22163/fteval.2019.371
Date Deposited: 07 Aug 2019 10:38
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/440

Actions (login required)

View Item View Item