Ex-post Evaluierung der Kompetenzzentrenprogramme Kplus und K_ind/K_net

Schibany, Andreas and Dinges, Michael and Reiner, Christian and Reidl, Sybille and Hofer, Reinhold and Marbler, Franziska and Leitner, Karl-Heinz and Dachs, Bernhard and Zahradnik, Georg and Weber, Matthias and Schartinger, Doris and Edler, Jakob (2013) Ex-post Evaluierung der Kompetenzzentrenprogramme Kplus und K_ind/K_net. Technical Report.

[img]
Preview
Text
Ex-post Evaluierung der Kompetenzzentrenprogramme Kplus.pdf

Download (4MB) | Preview
Official URL: https://www.bmvit.gv.at/innovation/themenoffene_pr...

Abstract

Die Evaluierung wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) durchgeführt. Das Ziel der Evaluierung war es, unter Einsatz eines geeigneten Methodenportfolios die Einbettung der Kompetenzzentrenprogramme in das österreichische Innovationssystem sowie Effekte und Wirkungen zu bewerten. Die K‐Programme bildeten die ersten bedeutenden, mit erheblichen finanziellen Mitteln ausgestatteten Programme zur strukturellen Förderung von Wissenschaft‐Wirtschaft‐Kooperationen in Österreich. Die Ausdifferenzierung der K‐Programme in unterschiedliche Förderschienen (wissenschaftsgetrieben (Kplus), anwendungsgetrieben und gebündelt (K_ind), anwendungsgetrieben und verteilt (K_net)) hatte eine konzeptionelle Berechtigung und war für die Anfangsphase der Programmentwicklung hilfreich. Trotzdem ist die Initiierung von zwei Programmen aus heutiger Sicht auch eine zweifelhafte organisatorische Parallelentwicklung, und nicht zuletzt den überlappenden Kompetenzen der Ministerien im Bereich FTI‐Politik geschuldet. Die ex‐post Evaluierung der Kompetenzzentrenprogramme nimmt eine abschließende Bewertung eines der größten österreichischen Strukturprogramme vor und liefert Hinweise für die Gestaltung rezenter und zukünftiger Fördermaßnahmen.

Abstract (english)

The evaluation was carried out on behalf of the Federal Ministry of Transport, Innovation and Technology (BMVIT) and the Federal Ministry of Economics, Family and Youth (BMWFJ). The objective of the evaluation was to assess the integration of the Competence Center programmes into the Austrian innovation system and to measure effects and impacts, using a suitable method portfolio. The K programmes were the first major instruments with a substantial budget for the structural promotion of scientific and economic cooperation in Austria. The differentiation of the K programmes into different delivery channels (science driven (Kplus), application driven and bundled (K_ind), application driven and distributed (K_net)), had a conceptual sense and was helpful for the initial phase of the programme development. Nevertheless, the initiation of two programmes from today's point of view is also a doubtful organisational parallel development, and not least happened due to the overlapping competence of the ministries in the area of RTI policy. The ex-post evaluation of the Competence Center Programmes makes a final evaluation of one of the largest Austrian structural programmes and provides guidance for the design of current and future support measures.

Funders: bmvit - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, bmwfj - Bundesminsterium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Subjects: Evaluation of Programmes
R&D in Austria
Divisions: -- Other
AIT - Austrian Institute of Technology GmbH
Joanneum Research
Number of Pages: 214
Uncontrolled Keywords: Kompetenzzentrum, Kooperation, Interaktion, Netzwerk, Wirtschaft, Wissenschaft, Strukturprogramm, Innovationssystem, Industry-Science-Relation, Wissenschaft-Wirtschafts-Kooperation, ex-post, Wirkungsanalyse, Triangulation, Matching, Kontrollgruppe, Netzwerkanalyse
Identification Number: 10.13140/2.1.2014.5447
Date Deposited: 13 Oct 2016 10:32
URI: http://repository.fteval.at/id/eprint/96

Actions (login required)

View Item View Item